Fachstelle für Sucht­vorbeugung
Jugend­beratungs­stelle
in Mülheim an der Ruhr

Kontrast Leichte Sprache

MoKuSen: Motivierende Kurzintervention mit Seniorinnen und Senioren

26.05.2020 NK

Am 05. und 06.November 2020 findet die 2-tägige Fortbildung in Gesprächsführung "MoKuSen – Motivierende Kurzintervention mit Seniorinnen und Senioren" in der Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim statt. Ziel der Schulung ist es, haupt- und ehrenamtliche Kontaktpersonen zu befähigen riskant konsumierende ältere Menschen anzusprechen und die individuelle Veränderungsbereitschaft bei ihnen zu erhöhen. Die Schulung wendet sich an professionell und ehrenamtlich in der Altenhilfe/Seniorenarbeit tätige Menschen, die in ihrem Alltag mit älteren Menschen in Kontakt stehen. Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine Warteliste, so dass derzeit eine Anmeldung nicht möglich ist. Sorry.

mehr lesen
Themenmodule des Parcours- Themenmodule des Parcours -

„Check it! Home“ – digitale Suchtprävention fürs Homeschooling

27.04.2020 DK

Schulschließungen und Kontaktverbote wirken sich auf die Zusammenarbeit von Schule mit außerschulischen Partnern aus. Das betrifft auch die Unterrichtsreihe zur Suchtprävention „Check it!“, die in Mülheim und auch anderen Städten und Kreisen durchgeführt wird. Die Mülheimer Fachstelle für Suchtvorbeugung stellt deshalb mit dem Biparcours „Check it! Home“ ein digitales Angebot fürs Homeschooling zur Verfügung.

Hier findet sich die Startanleitung:

QR Code  zum Angebot

mehr lesen
Günter Weisgerber, Jugendberatung- Günter Weisgerber, Jugendberatung -

Videoberatung – neues Angebot der Jugendberatung der ginko Stiftung für Prävention

27.03.2020 NK

Die aktuellen Beschränkungen des öffentlichen Lebens erschweren es Jugendlichen und ihren Eltern, bei Bedarf eine Beratungsstelle aufzusuchen. Gleichzeitig führen diese Beschränkungen häufig zu hohen familiären Belastungen, Konflikten und Spannungen. Mit dem Angebot einer Videoberatung geht die Jugendberatung der ginko Stiftung für Prävention jetzt auf die neue Situation ein.

Strukturen und Freizeitmöglichkeiten fallen weg, Unsicherheiten in Bezug auf die berufliche Perspektive, Sorgen um nahe Angehörige und gleichzeitig weniger Möglichkeiten sich aus dem Wege zu gehen – das kann einem über den Kopf wachsen und zu hohen persönlichen Belastungen führen. In dieser Situation hat sich die Jugendberatung der ginko Stiftung für Prävention entschieden, nun auch Beratungen per Video zu ermöglichen. Zu diesem Zweck wird die Dienstleistung eines Anbieters in Anspruch genommen, der von der kassenärztlichen Bundesvereinigung für die Durchführung von Psychotherapie und ärztliche Sprechstunden zertifiziert ist. Hierdurch werden höchstmögliche Datensicherheit und Vertraulichkeit für die Beratung gewährleistet.

 

mehr lesen

Jugendberatung geöffnet

25.03.2020 RN

Die aktuelle Verbreitung des Corona-Virus (COVID-19) führt zu erheblichen Einschränkungen der Sozialkontakte. Auch die Mitarbeiter*innen der ginko Stiftung für Prävention sind gefordert, soziale Kontakte auf ein Minimum zu beschränken, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Gleichwohl bleibt die Jugendberatung der ginko Stiftung unter Wahrung des gültigen Infektionsschutzes bis auf Weiteres geöffnet.

Jugendlichen und Eltern bieten wir bei Bedarf kurzfristige Beratungstermine an, die vorab telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. Auf Nachfrage können wir auch telefonisch beraten. Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an technischen Möglichkeiten, die unsere Beratungsangebote ergänzen.

Besucher*innen bitten wir unbedingt auf Hygiene zu achten. Seife, Wasser und Desinfektionsmittel stehen im Eingangsbereich bereit. Auf das Händeschütteln verzichten wir und der körperliche Abstand ist größer als üblich. Im Beratungsgespräch schenken Ihnen jedoch gerne unsere ganze Aufmerksamkeit!

Sie erreichen uns telefonisch unter 0208 30069-31 oder über die E-Mail Adresse der Jugendberatung: jugendberatung@ginko-stiftung.de

Die E-Mail-Adresse für andere Anfragen lautet: 696E666F4067696E6B6F2D7374696674756E672E6465 

Gemeinsam werden wir diese Krisensituation meistern. Wir wünschen Ihnen, dass Sie, Ihre Familie, Ihre Freund*innen und Kolleg*innen wohlbehalten durch die nächsten Wochen kommen!

Das Team der Jugendberatung und der Fachstelle für Suchtprävention in Mülheim.

 

 

Rückblicke "Feiern statt Reihern" 2020

27.02.2020 RN

"Feiern statt Reihern" lautet traditionell das Motto der Karnevalsaktionen des Arbeitskreises Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz Mülheim. Ziel dieser Aktionstage ist es, in Mülheim für die Risiken des Alkoholkonsums zu sensibilisieren und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol an den "tollen Tagen" zu werben.

Das Video vermittelt Eindrücke aus den Veranstaltungen der Aktionstage.

mehr lesen
Familienfreundliche Zone am Rosenmontagsumzug in Mülheim an der Ruhr- Familienfreundliche Zone am Rosenmontagsumzug in Mülheim an der Ruhr -

Alkoholmissbrauch in der Karnevalszeit? In Mülheim?

13.02.2020 RN

Ja, leider ist Alkoholmissbrauch in der Karnevalszeit auch in Mülheim ein Thema. Mit vielfältigen Präventionsaktivitäten unter dem Motto "Feiern statt Reihern" begleitet der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz daher traditionell die Karnevalszeit. Ziel ist es, die Mülheimer Jecken, ob alt oder jung, für die Risiken des Alkoholkonsums zu sensibilisieren und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu werben.

mehr lesen

Check it! - Projekttage Alkohol Gym. Heißen

05.02.2020 RN

Raus aus den Schulräumen und rein in das nahegelegene Jugendzentrum Friedrich Wennmann Haus ging es für die Schüler*innen des Gymnasiums Heißen. Hier fanden die Projekttage „Check it!“ zum Thema Suchtvorbeugung für die Klassen der achten Stufe statt. Ziel war es, sie bei der Entwicklung einer kritischen Haltung Suchtmitteln gegenüber zu unterstützen.

mehr lesen

Methodenkoffer Alkohol – Eine Schulung

22.01.2020 NK

Im Rahmen der Aktionstage „Feiern statt Reihern“ bietet die ginko Stiftung für Prävention am 18.02.2020 eine kostenlose Methodenschulung mit dem „Methodenkoffer Alkohol“ an. Zielgruppe sind Mülheimer Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen.

mehr lesen

„Das Suchtforschungslabor“ – ein „Exit-Spiel“ zur Suchtvorbeugung

03.12.2019 DK

Ein bahnbrechender Forschungsbericht befindet sich in einer mehrfach gesicherten Kiste, aus der die Laborassistent*innen ihn dringend herausbekommen müssen. Schließlich läuft die Abgabefrist für den Bericht, der einen neuen Lösungsansatz der Suchtforschung enthält, innerhalb der nächsten Stunde ab!
Die Jugendlichen, die an der evangelischen Jugendkonferenz 2019 in Mülheim teilnahmen, schlüpften in die Rolle der Laborassistent*innen und hatten eine Stunde Zeit, um acht Schlösser zu öffnen, mit denen die Kiste gesichert war. 

mehr lesen

Kita-MOVE: Motivierende Gesprächsführung mit Eltern in der Kita

18.11.2019 RN

Die Fortbildung "Kita-MOVE" zur Gesprächsführung mit Eltern für pädagogische Fachkräfte war mit 16 Teilnehmerinnen ausgebucht.
Ulrike Weihrauch und Norbert Kathagen von der ginko Stiftung für Prävention boten die dreitägige Schulung für pädagogische Fachkräfte aus verschiedenen Mülheimer Kindertagesstätten an.

mehr lesen
Nachricht 11 bis 20 von 254

HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf