Fachstelle für Sucht­vorbeugung
Jugend­beratungs­stelle
in Mülheim an der Ruhr

Kontrast
Jungenspezifische Suchtpävention- Jungenspezifische Suchtpävention -

Cool, stark, männlich – geschlechtsspezifische Suchtprävention

13.05.2014 NK

Ausschließlich Jungen des Mülheimer Gymnasium Broich haben sich unter dem Motto „cool, stark, männlich“ mit dem Thema Männlichkeit und Sucht beschäftigt. Jung und Junge zu sein ist schön, manchmal aber auch gar nicht so leicht. Mädchen gelten oft als intelligenter, fleißiger, sozialer und kommunikativer. Cool sein ist wichtig. Doch was heißt eigentlich „cool“ sein: Traumbody und Kampftrinken, große Klappe und bloß nicht zu den „Losern“ gehören?

mehr lesen
gemeinsam eine Lösung finden- gemeinsam eine Lösung finden -

Von der Lust zur Last – Suchtprävention mit Auszubildenden

29.04.2014 BB

"Informativ - anders als gedacht - eher informierend über Gegebenheiten, als Abraten vom Konsum" lautete eine der Rückmeldungen zum 2-tägigen Seminar für Auszubildende der Emschergenossenschaft / Lippeverband. Ziel der Schulung war es, die Auszubildenden für die Ursachen und Folgen von Suchterkrankungen zu sensibilisieren und sie bei der Führung eines suchtfreien Lebens zu unterstützen. Die persönlichkeitsorientierte Suchtprävention stand dabei im Vordergrund und so konnten die jungen Erwachsenen durch die Reflektion des eigenen Verhaltens die fließenden Übergänge von der Lust zur Last deutlich gemacht werden.

mehr lesen
Suchtmittel und Drogen- Suchtmittel und Drogen -

Schulklassen eroberten ginko

08.04.2014 AR

Acht Klassen verschiedener Schulen in Mülheim waren im Rahmen der Unterrichtsreihe „Check it!“ in diesem Halbjahr zu Gast bei der Fachstelle für Suchtvorbeugung und haben sich mit dem Thema Sucht und Suchtvorbeugung beschäftigt. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler interessante und überraschende Fragen. „Ist die Shisha gefährlicher als Zigaretten?“, wurde beispielsweise in allen Klassen gefragt.

mehr lesen
Schirmherrin OB Dagmar Mühlenfeld- Schirmherrin OB Dagmar Mühlenfeld -

Aktionstage „Feiern statt reihern“

14.03.2014 AR

Alkoholprävention für Jugendliche in der Karnevalszeit

„Feiern statt reihern“ – unter diesem Titel fanden in der letzten Februarwoche wieder Aktionstage zur Suchtvorbeugung in Mülheim statt. Etwa 550 Jugendliche und Eltern setzen sich intensiv und mit Begeisterung mit dem Thema „Alkohol“ auseinander. Mit vereinten Kräften stellten die Mitwirkenden aus Gesundheitsamt, Amt für Kinder, Jugend und Schule, Ordnungsamt, Polizei, Selbsthilfe und ginko vielseitige Maßnahmen zur Verhältnis- und Verhaltensprävention auf die Beine.

mehr lesen
Was ist "schön"? Wie unterschiedlich die Schülerinnen das empfinden, wurde deutlich anhand der Collagen, die sie erstellten- Was ist "schön"? Wie unterschiedlich die Schülerinnen das empfinden, wurde deutlich anhand der Collagen, die sie erstellten -

"Spieglein, Spieglein an der Wand... " Was bedeutet eigentlich Schönheit?

28.02.2014 RN

"Spieglein, Spieglein an der Wand…“ lautete das Motto eines Workshops in der ginko Stiftung für Prävention im Rahmen der Projekttage „fit for life“ des Berufskollegs Lehnerstraße.

Die Auseinandersetzung mit Schönheit, Selbstbewusstsein und Körper stand im Mittelpunkt des Workshops, den die acht Mülheimer Schülerinnen unter der Leitung von Ulrike Weihrauch und Britta Nienhaus-Schlüter von der Jugendberatung im ginko verbrachten.

mehr lesen

Feiern statt rei(h)ern: Alkoholprävention im Karneval

17.02.2014 NK

In der allgemeinen Ausgelassenheit der Karnevalszeit spielt der Alkoholkonsum nicht selten eine bedeutende Rolle. Unfälle, Alkoholvergiftungen, Aggressionen oder sexuelle Übergriffe treten als negative Begleiterscheinungen gerade im Straßenkarneval leider gehäuft auf. Die Prävention des Alkoholmissbrauchs ist gerade in dieser Zeit besonders wichtig. Der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz in Mülheim an der Ruhr führt, wie bereits in den letzten Jahren, in Zusammenarbeit mit anderen Partnern während der Karnevalszeit unterschiedliche Aktionen unter dem Motto „Feiern statt Reihern" durch.

mehr lesen
Suchtprävention im Netz- Suchtprävention im Netz -

Check it! Suchtprävention im Netz

11.02.2014 RN

Für Jugendliche spielen WhatsApp, YouTube, Facebook & Co bei der Kommunikation und Meinungsbildung mittlerweile eine bedeutende Rolle, die auch in der Prävention mehr und mehr genutzt wird. Anlässlich des heutigen „Safer Internet Days“ möchte die Fachstelle für Suchtvorbeugung der ginko Stiftung mit dem neuen Angebot „Check it! goes Facebook“  Jugendlichen ein seriöses Angebot zur Suchtprävention im Netz machen. 

mehr lesen
Unterrichtsreihe zur Suchtprävention - Unterrichtsreihe zur Suchtprävention -

Check it! - Projekttage Gymnasium Heißen

10.02.2014 NK

In diesem Jahr veranstaltete das Gymnasium Heißen in Mülheim die Projekttage für den achten Jahrgang rund ums Thema Alkohol.  Stattgefunden hat das Ganze im schulnahen Jugendzentrum Friedrich Wennmann Haus. In Zusammenarbeit mit verschiedenen außerschulischen Partnern bekamen die Schülerinnen und Schüler viele unterschiedliche Angebote, um sich mit dem Thema Alkohol auseinanderzusetzen und konnten gleichzeitig die Angebote und Vorzüge des Jugendzentrums kennenlernen.

mehr lesen
Cannabis- Cannabis -

PeP – Suchtprävention mit einer besonderen Zielgruppe

03.02.2014 AR

Für einige Schülerinnen und Schüler einer Kollegschule in Mülheim gab es eine ungewohnte Änderung im Lehrplan. Die jungen Erwachsenen, die nach z.T. schwierigen Lebensherausforderungen nun wieder in der Schule Fuß fassen wollen, waren die ersten, die mit dem speziell auf sie zugeschnittenen mehrteiligen Seminar zu den Themen Gruppenbildung und Suchtvorbeugung Erfahrungen machten. Die Reflektion im Hinblick auf den Konsum von legalen und illegalen Drogen und den Umgang mit Stresssituationen stand im Vordergrund des interaktiven und erfahrungsorientierten Seminars.

mehr lesen
Nachricht 81 bis 90 von 235

HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf