Fachstelle für Sucht­vorbeugung
Jugend­beratungs­stelle
in Mülheim an der Ruhr

Kontrast Leichte Sprache
Günter Weisgerber und Ulrike Weihrauch von der ginko Jugendberatung- Günter Weisgerber und Ulrike Weihrauch von der ginko Jugendberatung -

Digitales Elternseminar: "Muss mein Kind zum Therapeuten? Psychische Auffälligkeiten bei Jugendlichen"

03.05.2022 RN

Am Donnerstag, den 12. Mai 2022 bietet die Jugendberatung der ginko Stiftung für Prävention von 20:00  bis 22:00 Uhr ein weiteres digitales Seminar für Eltern an.

Gerade durch die Belastungen der jüngeren Vergangenheit sehen sich viele Eltern mit augenfälligen seelischen Belastungen und Auffälligkeiten ihrer jugendlichen Kinder konfrontiert.

Mit dem Elternseminar will die Jugendberatung Hilfestellung geben, diese einzuordnen und zu verstehen, aber auch Krankheitsbegriffe erläutern und mögliche Hilfen aufweisen.

 

mehr lesen
Suchtprävention im Karneval- Suchtprävention im Karneval -

Feiern statt Reihern – Suchtprävention in der Karnevalszeit

21.02.2022 NK

Traditionell begleitet der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz die Karnevalszeit mit Präventionsaktivitäten zum Thema Alkohol. Unter dem Motto "Feiern statt Reihern" ist es Ziel, die Mülheimer:innen für die Risiken des Alkoholkonsums zu sensibilisieren und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu werben.

Auch in diesem Jahr finden keine großen Karnevalsevents statt. Gleichwohl organisiert die Fachstelle für Suchtvorbeugung gemeinsam mit dem Arbeitskreis einige suchtpräventive Angebote in Präsenz und in digitaler Form.
Auf den Social-Media-Kanälen der Veranstalter finden Interessierte vom 21. Februar bis 2. März 2022 informative, spannende und interessante Beiträge zum Thema "Alkohol".

mehr lesen

MOVE - Motivierende Kurzinterventionen mit Jugendlichen. Für Mülheimer Fachkräfte aus dem Arbeitsfeld Jugendarbeit, Jugendhilfe, Sportförderung und Schule

18.01.2022 DK

 

Termin:
16.5. bis 18.5.2022
jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Akademie „Die Wolfsburg“
Falkenweg 6, 45478 Mülheim

Kosten:
120 Euro inkl. Mittagessen, Kaffee, Begleitheft und Zertifikat für die Teilnehmenden

Trainerinnen:
Günter Weisgerber, Diplom-Sozialarbeiter und
Systemischer Therapeut, Arbeitsfeld Jugendberatung

Deike Kranz, Dipl.-Sozialpädagogin, Arbeitsfeld Prävention

Info und Anmeldung hier: https://www.ginko-stiftung.de/muelheim/Jugendarbeit/veranstaltung3875.aspx

 



mehr lesen

Spielerisch gegen den Qualm

01.12.2021 RN

Heimspiel! Der „Leben ohne Qualm-Parcours“ war in Mülheim unterwegs: die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule am Hexbachtal am Standort Gathestraße durften den LoQ-Parcours zum ersten Mal erleben. Als noch neuer Praktikant hatte ich zuvor erst wenig vom LoQ-Parcours gehört und war neugierig, wie der Ablauf dann konkret aussehen würde.

mehr lesen

Jugendberatung: nun auch samstags

15.11.2021 RN

Die Jugendberatungsstelle der ginko Stiftung für Prävention bietet ab sofort auch samstags Termine an. Schule, Ausbildung, Studium oder Arbeit lassen in der Woche oft kaum Zeit und Ruhe für eine Beratung, deshalb gibt es nun auch an Samstagen Beratungstermine. Junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren sowie ihre Bezugspersonen können nach vorheriger Terminvereinbarung in die Beratungsstelle kommen, die Beratung ist kostenlos, unabhängig, anonym und vertraulich.

mehr lesen
Plakat: Theaterspiel Witten- Plakat: Theaterspiel Witten -

Gemeinsam durch die Alkohölle gehen – „Theaterspiel“ wieder in Mülheimer Schule unterwegs

01.09.2021 DK

Es ist 10 Uhr morgens als die Schüler*innen des Karl-Ziegler-Gymnasiums in Mülheim an der Ruhr die Aula der Schule betreten. Sie setzen sich auf die Stühle, die sich auf die ausgeleuchtete Bühne richten. Nach einer kurzen Begrüßung durch Monika Kühner vom Amt für Kinder, Jugend und Schule ist es so weit – die Menge verstummt, die Lichter werden gedämmt und das Stück „Alkohölle“ beginnt.

Gebannt beobachten die Anwesenden, darunter auch Lehrkräfte, wie die Hauptfigur Lena ihren ausufernden Umgang mit Alkohol erlebt. Lena ist 19 Jahre alt und absolviert ein Praktikum in der Werbeagentur ihrer Tante. Als ein Auftraggeber ein neues alkoholisches Mixgetränk bewerben möchte, lehnt Lenas Tante, ohne zu zögern ab. Lena versteht nicht, warum und ein Streit entsteht, der mehr über die Vergangenheit von Lenas verstorbenem Vater enthüllt.

mehr lesen

Zuhören um aufzuhören? – MoKuSen

12.08.2021 RN

Herr M. ist 71 Jahre alt und trinkt am liebsten Bier. "Dat haben die früher sogar den Kindern gegeben, dat ist jesünder als Wasser." Er kann gute Sprüche klopfen und nennt seine Drinks immer wieder bei neuen Namen: "Schlaftrunk, Gläschen, Medizin". Es scheint so, als wolle er das, was er da eigentlich jeden Abend trinkt, hinter schönen Wörtern verstecken.

Wahrscheinlich hat jeder schon mal jemanden wie Herrn M. kennengelernt und wusste nicht genau, wie das Thema des Konsums angesprochen werden soll. So oder so ähnlich können Gesprächsanlässe mit älteren Menschen aussehen, um suchtvorbeugende Gespräche zu führen.

Seit knapp zwei Wochen bin ich als Praktikantin in der ginko Stiftung für Prävention tätig und habe mich noch nie so bewusst mit dem Thema Sucht auseinandergesetzt. Direkt am ersten Tag werde ich gefragt, ob ich nicht an einer Fortbildung teilnehmen möchte, die sich mit Sucht im Alter beschäftigt: MoKuSen - Motivierende Kurzintervention mit Seniorinnen und Senioren.

mehr lesen

Philotes - Theaterstück zwischen Realität und Virtualität

05.07.2021 NK

Knapp 200 Schüler*innen der Gustav-Heinemann-Schule in Mülheim an der Ruhr verfolgten sehr aufmerksam die beiden Vorstellungen des Theaterstückes „Philotes“ vom Theaterspiel Witten.

Alltagsnah und mit viel Kontakt zum jungen Publikum thematisierte das Stück das exzessive Gamen am Computer und damit verbundene Konflikte: Das Leben zwischen Realität und Virtualität, verborgene Ängste und den Wert von Freundschaften und Familie. Auf der Suche nach alternativen Möglichkeiten für die hilflose Mutter banden die Schauspieler*innen das Publikum ins Stück ein. Die vielen kreativen Ideen unterzogen sie in kurzen Dialogen mit dem zockenden Benny direkt einem Realitätscheck.

 

mehr lesen

Theater um den Medienkonsum – Zwischen Digitalisierung und exzessivem Medienkonsum

25.06.2021 NK

Auf Einladung des Amtes für Kinder, Jugend und Schule und der ginko Stiftung für Prävention kommt das Theaterspiel Witten mit dem Stück „PHILOTES – Spiel um Freundschaft“ am 30.06.21 an die Gustav-Heinemann Gesamtschule. Auf der Bühne und im Gespräch greifen die Schauspieler*innen dieses herausfordernde Thema "Medienkonsum" mit und für die Schüler*innen auf

mehr lesen
Nachricht 1 bis 10 von 267

HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf