Landes­koordinierungs­stellefür Sucht­vorbeugungin NRW

Kontrast Leichte Sprache

Fortbildung "MoKuSen" in Zeiten von Corona

02.11.2020 RN

Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Krise hat auch die Pläne des Fortbildungsangebots "MoKuSen" - Motivierende Kurzintervention mit Seniorinnen und Senioren - in diesem Jahr durchkreuzt. Mit einem strikt eingehaltenen Hygienekonzept konnte zu unserer großen Freude vergangene Woche eine Schulung für Teilnehmer*innen aus der Altenhilfe und Seniorenarbeit stattfinden.

mehr lesen

Neues Begleitheft für MOVE-Schulungen

30.09.2020 RN

Für die Teilnehmer*innen der MOVE-Fortbildung in der Ansprache von Jugendlichen gibt es jetzt – wie schon lange bei Kita-MOVE (www.kita-move.de) ein hochwertiges Begleitheft. Das "Workbook" bietet die Möglichkeit, die im Seminar vorgestellten Inhalte zu vertiefen und enthält neben inhaltlicher Überarbeitung weitere Neuerungen.

mehr lesen

Workshop "Tabak, Shisha und Co" – mit Abstand geglückt!

26.08.2020 RN

Im März coronabedingt ausgefallen, konnte nun im August der Workshop "Tabak, Shisha & Co." stattfinden. Zehn Mitarbeiter*innen aus Schule, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe nahmen unter Einhaltung der aktuellen hygienischen Bedingungen an der Tagesveranstaltung teil. Größere Räumlichkeiten trugen dazu bei, dass Abstandsregeln leicht eingehalten werden konnten.

mehr lesen
Der Großteil des aktuellen Parcours-Teams- Der Großteil des aktuellen Parcours-Teams -

Parcours-Team bereit für das neue Schuljahr

03.08.2020 JB

Corona-bedingt mussten die beiden Parcours der ginko Stiftung – der ALK- und der LoQ-Parcours – ab Mitte März in den Zwangsurlaub. Ein seltener Zustand, denn im Normalfall sind der ALK-Parcours der Kampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ bzw. der LoQ-Parcours der Initiative „Leben ohne Qualm“ täglich an Schulen in ganz NRW unterwegs. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Fachkräften für Suchtprävention sensibilisieren die erlebnisorientierten Angebote Schüler*innen zum kritischen Umgang mit den Suchtmitteln Tabak und Alkohol.

mehr lesen

Neue Studie zur Mediennutzung während Corona

30.07.2020 RN

Corona hat das Alltagsleben von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern stark verändert – Homeschooling und Homeoffice führen auch zu veränderter Mediennutzung. Eine neue repräsentative Längsschnittstudie der DAK mit rund 1.200 Familien untersucht die Häufigkeiten pathologischer und riskanter Internetnutzung für Spiele und soziale Medien bei Kindern und Jugendlichen nach den neuen ICD-11-Kriterien der WHO. Eine abschließende Befragung der teilnehmenden Familien erfolgt im Frühjahr 2021. Durchgeführt wird die Studie vom Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE).

mehr lesen

Neue Broschüre "Suchtprävention bei exzessiver Mediennutzung"

01.07.2020 AK

Die neue Broschüre "Suchtprävention bei exzessiver Mediennutzung" gibt einen Überblick über das Phänomen "exzessive Mediennutzung" bzw. "internetbezogene Störungen". Zahlreiche Studien und Zeitungsberichte warnen vor "Internetsucht", "Handysucht" und einer durch Medien gefährdeten Jugend. Exzessive Mediennutzung führe dazu, dass Kinder nicht mehr im Freien spielten, ihre Sprach- und geistige Entwicklung Schaden nähme. Zu viele Videospiele, sich nur noch in sozialen Netzwerken bewegen und in immer jüngerem Alter Online-Pornos konsumieren – das führe zu Gefährdungen der Persönlichkeitsentwicklung, Cybermobbing, sexuellem Missbrauch und Sucht. Diese komplexen Phänomene einer sich rasant wandelnden digitalisierten Gesellschaft benötigen einen differenzierten Blick auf die verschiedenen Begrifflichkeiten und ihre Auswirkungen auf das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen.

mehr lesen
Person hinter einer Rauchwolke (Foto: Joey Theswampboi/Pexels)- Person hinter einer Rauchwolke (Foto: Joey Theswampboi/Pexels) -

Internationaler Tag gegen Drogenmissbrauch

25.06.2020 AK

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schafft mit dem „Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch" am 26. Juni einen Rahmen, um alltagsgerecht auf die weltweiten Ursachen und Folgen von Drogenmissbrauch und -abhängigkeit hinzuweisen. So macht beispielsweise der missbräuchliche Gebrauch von Cannabis mit 19% aller Behandlungen nach Alkohol den größten Teil der ambulanten Abhängigkeitsbehandlungen in Deutschland aus (vgl. Jahresbericht 2018 der deutschen Suchthilfestatistik (DSHS).

mehr lesen

MOVE und Kita-MOVE in der "Grüne Liste Prävention"

10.06.2020 RN

Die evaluierte Fortbildung "Kita-MOVE – Motivierende Kurzintervention mit Eltern im Elementarbereich" ist in die "Grüne Liste Prävention" aufgenommen worden. "MOVE – Motivierende Kurzintervention mit konsumierenden Jugendlichen" wird dort bereits seit 2015 geführt. Die Grüne Liste für Prävention ist angesiedelt beim niedersächsischen Justizministerium und findet bundesweite Beachtung.

mehr lesen
Plakat der Initiative "Leben ohne Qualm"- Plakat der Initiative "Leben ohne Qualm" -

31. Mai: Weltnichtrauchertag

29.05.2020 RN

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. zu diesem Anlass lädt die NRW-Initiative "Leben ohne Qualm" wieder zu einer Aktion für das Nichtrauchen ein. Im Zentrum steht ein Sprüchewettbewerb, zu dem Kinder und Jugendliche aufgerufen sind. Hierzu stellte die Initiative den Schulen Materialien wie digitale Spruchkarten, "Riesenzigaretten", Plakate und Druckvorlagen für T-Shirts, Taschen etc. zur Verfügung. Da größere Gruppenaktionen zurzeit wegen der Corona-Maßnahmen entfallen, können die Spruchkarten auf der Internetseite der Initiative aufgerufen und die "Botschaften" per Mail eingeschickt werden. Für die besten Sprüche gibt es kleine Gewinne.

Zum Mitmachen: die Sprüchekarte zum Download (PDF)

mehr lesen
Nachricht 1 bis 10 von 309

HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf