Landes­fachstelleSucht­prävention NRW

Kontrast Leichte Sprache

"Stark bleiben": Große Versand-Aktion

29.01.2021RN

In dieser Woche sind 140 Infopakete auf den Weg zu allen Seniorenbüros und Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz in NRW gegangen. Mit zahlreichen Broschüren, Flyern, Projektkonzepten und Angebotsbeschreibungen sollen in der Seniorenarbeit tätige Personen auf die Landeskampagne "Stark bleiben" aufmerksam gemacht und über die Möglichkeiten rund um die Suchtprävention und Gesundheitsförderung im Seniorenbereich informiert werden.

Mit Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen stellte sich für haupt- und ehrenamtlich Engagierte in der Seniorenarbeit erneut die Frage: was tun, um Seniorinnen und Senioren in dieser schwierigen Situation zu unterstützen? Die neuen Regeln treffen sozial isolierte (ältere) Menschen besonders hart. Trotz vieler kreativer Ansätze fällt es oft schwer, zwischenmenschliche Beziehungen in der Pandemie aufrechtzuerhalten. Mühevoll aufgebaute Netzwerke brechen weg – und drängen gerade die Menschen weiter ins Abseits, die oftmals schon vor der Pandemie unter ihrer Einsamkeit litten.

Die langfristigen Konsequenzen dieser unfreiwilligen Isolation für die körperliche und geistige Gesundheit älterer Menschen sind aktuell noch kaum zu erahnen. Der Versuch, über Beratung Problemen frühzeitig entgegenzuwirken, wird zur Herkulesaufgabe. Und leider wissen wir, dass viele Menschen, die sich in solchen Situationen nicht mehr zu helfen wissen, zu riskanten Lösungen wie Alkohol oder Medikamente greifen.
Als Gesellschaft reden wir zu selten über Sucht im Alter. Wir wollen das Thema Suchtvorbeugung in der Seniorenarbeit sichtbarer machen und ältere Menschen unterstützen, die mit einer Suchtgefährdung oder -erkrankung zu oft leise und kaum sichtbar leiden. Sowohl die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen in den Seniorenbüros als auch die Teams der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz sind für dieses Vorhaben die idealen Ansprech- und Kooperationspartner*innen. Denn gerade jetzt ist es wichtig, bestmöglich voneinander zu profitieren und sich zu unterstützen. Auf Basis der Infopakete hoffen wir auf viele gemeinsame Projekte, Kooperationen und – wenn die Corona-Pandemie es hoffentlich bald wieder zulässt – Fortbildungen für in der Seniorenarbeit tätige Personen in motivierender Gesprächsführung mit Seniorinnen und Senioren ("MoKuSen").

Stark bleiben – Suchtfrei alt werden ist ein Modul der Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte". Mehr Informationen rund um die Angebote der Kampagne zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention älterer Menschen gibt es unter: www.starkbleiben.nrw.de

 


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf