Fachstelle für Sucht­vorbeugung
Jugend­beratungs­stelle
in Mülheim an der Ruhr

Kontrast

Internationaler Tag gegen den Drogenmissbrauch am 26. Juni

26.06.2019RN

Am 26. Juni ist der internationale Tag gegen Drogenmissbrauch, der auch als Weltdrogentag bekannt ist. Er wurde auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen 1987 ausgerufen und soll an die Ziele der Mitgliedstaaten erinnern, eine internationale Gesellschaft ohne Drogenmissbrauch zu erschaffen. Dieses Jahr steht der Tag unter dem Motto "Health for Justice. Justice for Health" ("Gesundheit für Gerechtigkeit - Gerechtigkeit für Gesundheit").

Die meistkonsumierte illegale Droge in Deutschland und Europa ist Cannabis. Eine aktuelle Studie der BZgA (https://www.bzga.de/fileadmin/user_upload/PDF/studien/Alkoholsurvey_2018_Cannabis-Bericht.pdf) zeigt beim Cannabiskonsum eine Zunahme des Konsums an. Generell ist zu sagen, das von der späten Kindheit bis zum Erreichen der Volljährigkeit die Verbreitung des Cannabiskonsums mit dem Alter stetig zu nimmt. Im Alter zwischen 18 und 25 Jahre wird am meisten gekifft, wobei die 18- bis 25-Jährigen mit einem höheren Bildungsstand (Fachhochschul- bzw. Hochschulreife) mehr konsumieren. Zusammenhänge zwischen Migrationshintergrund und Cannabiskonsum zeigt die Studie bei den jungen Erwachsenen nicht.

Dass der Cannabiskonsum zu unmittelbaren und langfristigen negativen gesundheitlichen Folgen sowie sozialen Beeinträchtigungen führen kann, wird in der Öffentlichkeit seltener wahrgenommen. Der Hype um nicht-psychoaktive Produkte mit den Hanf-Inhaltsstoffen wie Cannabidiol, kurz CBD, lässt die Grenze zwischen Legalität und Illegalität und vermeintlicher Gesundheitsaspekte verschwimmen.

Um der Abhängigkeit von Cannabis vorzubeugen ist es der ginko Stiftung für Prävention wichtig, junge Menschen mit wirksamen Präventionsangeboten zu erreichen. Hierzu stellt die Fachstelle für Suchtvorbeugung in Mülheim den Methodenkoffer „Cannabis“ zur Verfügung. Er wird auch an geschulte pädagogische Mitarbeiter*innen aus Jugendarbeit und Schule für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen verliehen.

Die nächste kostenfreie Schulung findet am 10. September 2019 in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr in der ginko Stiftung für Prävention, Kaiserstraße 90 in 45468 Mülheim statt.

Anmeldung

Justina Glab

Tel.: 0208 30069-45

E-Mail: 6A2E676C61624067696E6B6F2D7374696674756E672E6465

 


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf