Fachstelle für Sucht­vorbeugung
Jugend­beratungs­stelle
in Mülheim an der Ruhr

Kontrast

Lehrkräfte sensibilisieren für das Thema „Mediennutzung“

16.03.2018DK

Ist Mediennutzung immer problematisch oder birgt sie auch Chancen? Im Rahmen eines Vortrags der Fachstelle für Suchtvorbeugung beschäftigte sich das Kollegium der Wilhelm-Busch-Schule mit dem Thema „Medien“ unter der Perspektive von Sucht und Suchtprävention.

„Wie haben sich Medien in den letzten Jahren verändert?“ Diese Frage bildete den Einstieg in den Vortrag. Die Anwesenden diskutierten in Kleingruppen, welche Medien für sie im Jugendalter interessant waren, welche es heute sind und ob und wie sich die eigene Einstellung im Laufe der Jahre verändert hat.

Anschließend folgte ein Überblick darüber, welche Anreize unterschiedliche Medien bieten, wofür Jugendliche ihr Handy nutzen und welche Bedeutung es für sie und ihre Lebenswelt hat.

Dabei wurde anhand von Grafiken gezeigt, welche sozialen Netzwerke Jugendliche nutzen oder welche Spiele sie spielen. Fragen zu ihrem eigenen Verhalten regten die Lehrkräfte an, ihre eigenen Gewohnheiten zu reflektierten und zu diskutieren.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung standen Fragen im Vordergrund wie beispielsweise: Wann ist Medienkonsum als problematisch einzuschätzen? Was kennzeichnet eine Abhängigkeit und welche Faktoren können vor einer Abhängigkeit schützen? Gleichzeitig rückten die Referent/innen den Fokus auch darauf, welche Chancen verschiedene Medien bieten und wie sie wirkungsvoll genutzt werden können.

Ergänzend stellten die Mitarbeiter/innen der Fachstelle Programme und Möglichkeiten für die Schule vor, um das Thema Medienkonsum im Unterricht zu bearbeiten und welche Hilfsangebote für Schüler/innen mit Beratungsbedarf in Mülheim zur Verfügung stehen.


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf