Fachstelle für Sucht­vorbeugung
Jugend­beratungs­stelle
in Mülheim an der Ruhr

Kontrast

Mit Eltern ins Gespräch kommen

14.09.2016DK

Die Mitarbeiterinnen von Kindertagesstätten und Familienzentren sind allesamt Expertinnen in Sachen Erziehung und Angebote für Eltern. Die Kommunikation mit Eltern kann jedoch schon mal Fingerspitzengefühl erfordern. Ein Grund mehr, solche Gespräche intensiv zu üben.

15 Pädagoginnen aus zehn Mülheimer Einrichtungen nahmen an der dreitägigen Kita-MOVE-Fortbildung der ginko Stiftung für Prävention teil, damit sie Gespräche mit Eltern im Hinblick auf Erziehung und Gesundheit gezielter gestalten können. Denn Gespräche mit Eltern stellen eine immer größere Bedeutung im Anforderungsprofil von Kindertagesstätten dar: Eltern müssen immer wieder mit den Entwicklungen des Nachwuchses konfrontiert werden – besonders, wenn es einmal nicht so läuft wie erhofft. Gleichwohl geht es nicht immer nur darum ausschließlich Probleme aufzuzeigen, sondern die Erziehungspartnerschaft für ein Kind zu gestalten.

An diesen drei Fortbildungstagen übten die Teilnehmerinnen sich durch Rollenspiele darin, einzuschätzen, wann kürzere Denkanstöße sinnvoll sind und wann längere Gespräche weiterhelfen. Aspekte der Fortbildung waren die Reflexion der eigenen Haltung, verschiedene theoretische Modelle über Stress und Kommunikation sowie Phänomene, die in der Kommunikation entstehen.

Ulrike Weihrauch und Deike Kranz, beide zertifizierte MOVE-Trainerinnen der ginko Stiftung, leiteten die dreitägige Fortbildung in Mülheim.


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf