MOVE – Erfolgreicher Jahresrückblick

Bookmark and Share13.02.2017 von RN

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Verbreitung des evaluierten Schulungsprogramms MOVE – Motivierende Kurzintervention. Das MOVE-Programm umfasst eine dreitägige Fortbildung in „Motivierender Gesprächsführung“ und richtet sich an Kontaktpersonen von Menschen mit einem problematischen Verhalten etwa in Bezug auf ihre Gesundheit wie z.B. Sucht, Ernährung, Bewegung und Medienkonsum. Ziel ist die Förderung ihrer Änderungsbereitschaft sowie Begleitung und Stützung des Veränderungsprozesses.


Plakat "Stadien der Veränderungsbereitschaft nach Prochaska, DiClemete u.a.Im vergangenen Jahr nahmen allein in NRW weit über 1.000 pädagogische Fachkräfte aus Schule, sozialer Arbeit, Betrieb und Kita an 79 Fortbildungsmaßnahmen teil.

Die Fortbildungen führen ausschließlich zertifizierte Trainer/innen direkt in Kommunen und Kreisen vor Ort durch. Der hohe Qualitätsstandard wird gewährleistet, indem immer ein Trainer/innen-Tandem die jeweilige Fortbildung durchführt und Teilnahmezertifikate nur ausgestellt werden, wenn die Teilnehmenden die kompletten drei Tage absolviert haben.

 

 

  • Das Basis-MOVE zur Motivierenden Kurzinterventionen mit rauschmittelkonsumierenden Jugendlichen wurde 52 Mal mit Fachkräften aus unterschiedlichen Bereichen wie beispielsweise Einrichtungen der sozialen Arbeit, dem Schulbereich und der Arbeitsvermittlung durchgeführt. Ca. 700 Personen haben in diesen Schulungen die Grundlagen der Motivierenden Gesprächsführung kennengelernt, praktisch und zielgerichtet eingeübt und auf ihr jeweiliges Tätigkeitsfeld übertragen.
    Ergänzend fanden MOVE-Fortbildungen mit speziellen Schwerpunkten wie z.B. dem Umgang mit exzessivem Medienkonsum oder dem Tabakkonsum statt.

  • Mit Kita-MOVE entwickelt sich das Angebot für den Elementarbereich sehr positiv. In 22 Fortbildungen, davon zwei mit dem Schwerpunkt „Tabak“ im Bereich „Frühe Hilfen“ sowie einmal für „Willkommensbesucher/innen“, trainierten ca. 300 Fachkräfte die Gesprächsführung mit schwer erreichbaren Eltern rund um die Themen Erziehung und Gesundheit. Die Nachfrage aus dem Elementarbereich steigt mittlerweile kontinuierlich an. Dank der Förderpartnerschaft mit der Auridis gGmbH wird Kita-MOVE deshalb nun bundesweit installiert.

  • Neben dem Elementarbereich sind aber auch in der Grundschule unterstützende Gespräche mit Eltern von Bedeutung. In drei Schulungen für ca. 40 Lehrpersonen und OGS-Mitarbeiter/innen konnten spezielle Gesprächsmethoden vermittelt werden, die sich als hilfreich z.B. bei problematischen Gesprächssituationen mit Eltern erwiesen haben.

  • Betriebs-MOVE ist eine weitere Adaption mit dem Fokus Arbeitsplatz. Diese Schulung richtet sich im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung primär an Personalverantwortliche, soziale Ansprechpersonen, Betriebsärzt/innen, Gesundheitsbeauftragte und Betriebsräte. Betriebs-MOVE konnte 2016 zwei Mal durchgeführt und damit Kontaktpersonen in bislang wenig beachteten Arbeitsbereichen fortgebildet werden.

Das MOVE-Programm sieht darüber hinaus ergänzende Reflexionsveranstaltungen vor, die von den Teilnehmenden der einzelnen Schulungen nach Bedarf genutzt werden können.

Weitere Informationen zu MOVE

https://www.ginko-stiftung.de/move/default.aspx

www.move-trainings.de



...zurück