Aufgaben Landeskoordination

Aufgaben der Landeskoordinierungsstelle der Suchtvorbeugung NRW in der ginko Stiftung


Die Koordination der Prophylaxefachkräfte ist eine zentrale Aufgabe des Gesprächs-, Informations- und Kontaktzentrums (ginko) in Mülheim a. d. Ruhr.
Im Bereich der landesweiten Koordination übernimmt das ginko folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Konzeptionelle Hilfen bei modellhaften Projekten der Prophylaxefachkräfte
  • Fachliche Begleitung und Dokumentation von suchtpräventiven Projekten
  • Institutionelle Beratung von Einrichtungen im Bereich der Jugendhilfe und der Gesundheitsförderung
  • Fortbildung von Prophylaxefachkräften
  • Organisation und Durchführung regelmäßiger Arbeitstreffen für Prophylaxefachkräfte
  • Geschäftsführung der Landesarbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung NRW (LAG Suchtvorbeugung)
  • Herausgabe regelmäßiger Fachinfos
  • Versand von Materialien zur Suchtvorbeugung an Fachkräfte
  • Koordination der landesweiten Öffentlichkeitskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte"
  • Koordination der Landesinitiative "Leben ohne Qualm" zur Förderung des Nichtrauchens
  • Koordination des Transferprojektes und Fortbildungsangebotes MOVE - Motivierende Kurzintervention bei riskant konsumierenden Jugendlichen.