Stiftungszweck

Die Entwicklung persönlicher Kompetenzen wie Konflikt-, Leistungs- und Belastungsfähigkeit, Kreativität und Durchhaltevermögen bieten die Grundlage für ein suchtfreies Leben.
Die ginko Stiftung für Prävention trägt durch ihre Arbeit dazu bei, diese Kompetenzen zu entwickeln. Sie ist in Kindertagesstätten, Schulen, Familienbildung, Betrieben, der beruflichen Aus- und Weiterbildung tätig, entwickelt Materialien und Konzepte und berät individuell.

Leitgedanken

Persönlichkeit stärken: Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihnen dafür die nötigen Life-Skills zu vermitteln, ist unsere vordringlichste Aufgabe. Die Entwicklung persönlicher Kompetenzen wie Konflikt-, Beziehungs- und Belastungsfähigkeit, Kreativität und Durchhaltevermögen bieten die Grundlage für ein suchtfreies Leben.

Orientierung: Kinder und Jugendliche benötigen Orientierung bei der Auseinandersetzung mit den vielfältigen Entwicklungsaufgaben, denen sie täglich begegnen. Zu den Risiken gehört der Umgang mit stoffgebundenen und stoffungebundenen Suchtmitteln wie Alkohol, Zigaretten und Cannabis, exzessives Spielen am PC und online, Glücksspielsucht oder Ess-Störungen.

Prävention: Wir entwickeln Materialien und Konzepte für die Prävention und führen entsprechende Maßnahmen durch. Unsere Zielgruppen umfassen Multiplikator/innen und Fachkräfte in den Bereichen Familienbildung, Kindertagesstätten, Schulen, Betriebe sowie berufliche Aus- und Weiterbildung.

Qualitätssicherung: Praxisnahe Fortbildungen auf der Grundlage der aktuellsten Forschungsergebnisse sind ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Durch enge Vernetzung mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und praktischer Arbeit vor Ort, bis hin zur europäischen Ebene, sichern wir die Qualität der umgesetzten Projekte.