Landes­koordinierungs­stellefür Sucht­vorbeugungin NRW

Kontrast Leichte Sprache

Jahresbericht 2019

03.07.2020RN

Der Jahresbericht 2019 der ginko Stiftung für Prävention stellt die Arbeit der Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW und der kombinierten Jugendberatungs- und Fachstelle für Suchtvorbeugung in Mülheim vor.

Schwerpunkte in der landesweiten Arbeit lagen im vergangenen Jahr in folgenden Bereichen:

  • 2019 erlebten ca. 8.000 Jugendliche den ALK-Parcours an 47 verschiedenen Einsatzorten an 92 Einsatztagen.
  • Der LoQ-Parcours war 2019 an 64 Tagen unterwegs und bediente 41 verschiedene Schulen in NRW. Er erreichte ca. 6.000 Schüler*innen.
  • Der "Methodenkoffer Cannabisprävention" ist gut und erfolgreich in der Praxis angekommen. Mit dem Koffer und dem Handbuch erhalten Fachkräfte in Schulen und Jugendeinrichtungen eine praktische Material- und Methodensammlung an die Hand, mit deren Hilfe sie selbst in ihren Einrichtungen Workshops durchführen können. Den Erfolg des Koffers belegt eindeutig die Auswertung der Prozessevaluation des IfT Nord, finanziert aus Mitteln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
  • Die Fortbildung "MoKuSen – Motivierende Kurzintervention mit Seniorinnen und Senio­ren" blickt auf ein erfolgreiches Pilotjahr 2019 zurück und ist bereit für die Implementierung in ganz NRW.
  • 2019 fanden insgesamt 94 MOVE-Schulungen in Nordrhein-Westfalen statt mit gut 1.300 Teilnehmer*innen.
  • Kita-MOVE: Ende 2019 erhielt die ginko Stiftung für Prävention die Bewilligung für die zweite Förderphase zur bundesweiten Verbreitung durch die Auridis Stiftung gGmbH – es geht nun drei Jahre weiter.

Einige Schlaglichter der Arbeit der Fachstelle für Suchtvorbeugung und Jugendberatungsstelle in Mülheim an der Ruhr:

  • Bei den Beratungsthemen stehen Cannabis, allgemeine Lebensberatung, exzessive Mediennutzung, Alkohol, Mischkonsum sowie Traumaerfahrung im Mittelpunkt.
  • Bei den Aktionstagen "Feiern statt Reihern" hat sich die "Familienfreundliche Zone" während des Rosenmontagzugs als besonderes Angebot für Familien mit Kindern etabliert.
  • Das "Suchtforschungslabor" als zeitgemäßes Bildungsangebot fand als Pilotworkshop während des Jugendkonvents der Ev. Jugend Mülheim statt.

Download und Bestellung des Jahresberichts 2019

https://www.ginko-stiftung.de/material.aspx?s=Jahresbericht


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf