Landes­koordinierungs­stellefür Sucht­vorbeugungin NRW

Kontrast

40 Jahre ginko Stiftung für Prävention

14.05.2019RN

40 Jahre ginko Stiftung für Prävention – diesen runden Geburtstag nahm die Mülheimer Einrichtung zum Anlass, mit Gründer/innen, Förder/innen, Kooperationspartner/innen und langjährigen Mitstreiter/innen zu feiern. Über 150 Gäste folgten der Einladung in den Altenhof, darunter der Gründer des "ginko" Peter Chwalczyk. Er rief 1979 das "Gesprächs-, Informations- und Kontaktzentrum" ins Leben, um Jugendliche bei Schwierigkeiten und Konflikten zu unterstützen und somit einen Alkohol- und Drogenmissbrauch zu verhindern. Es folgte eine dreijährige Modellphase, aus der sich die drei Arbeitsschwerpunkte entwickelten: die Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW, die örtliche Fachstelle für Suchtvorbeugung sowie die Jugendberatungsstelle.

 

Andrea Laubenstein, Kuratorium der ginko Stiftung für PräventionDie Begrüßung der Gäste übernahm Andrea Laubenstein, Vorsitzende des Kuratoriums der ginko Stiftung für Prävention.
Grußworte sprachen Dr. Sandra Dybowski, Leiterin des Referats AIDS, Sucht und Drogen im NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie Oberbürgermeister Ulrich Scholten.

Einen Blick in die Zukunft der Suchtprävention warf Peter Lang von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit seinem Vortrag "Wege in die Zukunft – was braucht erfolgreiche Suchtprävention?"

Wie alles anfing, berichtete Dr. Hans-Jürgen Hallmann, Geschäftsführer der ginko Stiftung für Prävention, in seinen humorvollen Streifzügen durch die 40-jährige Historie. Öffentlichkeitsaktionen in den 80er Jahren wie z.B. beim "Mölmschen Markt", erlebnisorientierte Freizeiten mit Jugendlichen, Aktionen zur Förderung des Nichtrauchens, Zirkus- und Kunstprojekte für Jugendliche und die sogenannte "Kiffer-Surf-Gruppe" – mit solch kreativen und innovativen Ideen gelang es den Mitarbeiter/innen in den vergangenen vier Jahrzehnten immer wieder – ohne erhobenen Zeigefinger – Projekte der Suchtprävention umzusetzen und ratsuchenden Jugendlichen und deren Bezugspersonen zur Seite zu stehen.

Im Anschluss eröffnete Beate Klein vom ginko-Förderverein das Stehbüffet und die Geburtstagsfeier klang mit kleinen Häppchen und guten Gesprächen mit vielen "Weißt du noch…?!" aus.

Das Team der ginko Stiftung für Prävention bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen, Unterstützer/innen und Kooperationspartner/innen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Fotos: Frank Sonnenberg

 


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf