Get-Together mit Minister Laumann (Foto: Messe Düsseldorf/ctillmann)
Get-Together mit Minister Laumann (Foto: Messe Düsseldorf/ctillmann)

Messe REHACARE: "Stark bleiben" auf dem Stand der Landesregierung

Bookmark and Share11.10.2017 von RN

Anfang Oktober war die Kampagne "Stark bleiben" aktiv am großen Messestand der NRW Landesregierung unter dem Slogan "NRW inklusiv" auf der Fachmesse REHACARE in Düsseldorf vertreten.

Insgesamt 12 vom Land geförderte Initiativen stellten auf dem wie ein Marktplatz angeordneten Messebereich "NRW inklusiv" ihre Angebote und Materialien vor. Neben der Kampagne "Stark bleiben" waren dies beispielsweise die Landesinitiative Demenz, das Kompetenzzentrum "Selbstbestimmt Leben", der Nationalpark Eifel, die Agentur "Barrierefrei" und das Inklusionskataster NRW. Das Begleitprogramm wie die stündliche Ausgabe einer kostenlosen Kugel Eis, ein Karikaturist, Auftritte inklusiver Theater- und Musikgruppen sowie moderierte Interviews mit Vertreter/innen der Landesinitiativen mit Simultanübersetzung für hörbeeinträchtigte Menschen brachte zahlreiche interessierte Besucher/innen auch an die einzelnen Stände.


Interview zu Stark bleiben (Foto: ginko Stiftung für Prävention)    Musikensembel aus Wuppertal   Karikaturen an der Litfaßsäule (Foto: ginko Stiftung für Prävention) 

Am "Stark bleiben"-Tisch beispielsweise zogen die Quizangebote "Alkohol" und "Medikamente" zum Thema Suchtprävention im Alter viel Aufmerksamkeit auf sich. Wie wirken Alkohol und Medikamente bei älteren Menschen? Warum vertragen sie weniger Alkohol? Welche Möglichkeiten gibt es außer der Schlaftablette bei Einschlafschwierigkeiten? Für Fachbesucher/innen aus den Bereichen Heilerziehungspflege und Altenpflege betrafen diese Fragen wichtige berufliche Kompetenzen und mündeten oft in weiterführende Gespräche.Am zweiten Messetag gab es im Beisein von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz sowie Claudia Middendorf, Beauftragte der Landesregierung sowohl für Menschen mit Behinderung als auch für Patientinnen und Patienten, ein kurzes Get-Together.

REHACARE 2017

Die viertägige internationale Fachmesse REHACARE präsentiert unterschiedlichste Entwicklungen, die Menschen mit Behinderungen und auch Senior/innen den Alltag erleichtern sollen. Auf der 40. Ausgabe der Fachmesse REHACARE gaben rund 780 Aussteller aus 39 Ländern in fünf Messehallen Betroffenen und Branchenprofis einen Überblick über innovative Rehabilitationstechnik. Außerdem waren rund 100 Verbände und Organisationen aus verschiedenen Bereichen der Selbsthilfe und der Sozialwirtschaft beteiligt. Rund 39.000 Besucher/innen informierten sich bei Fachmesse und Kongress über Hilfen und Erkenntnisse für ein selbstbestimmtes Leben.

"Stark bleiben"

Übrigens: Der offizielle Messestand "Stark bleiben" war die erste Oktoberhälfte im Dauereinsatz: er war auf den Seniorenmessen und Gesundheitstagen in Höxter, Oberhausen und Krefeld vertreten sowie auf der DHS Fachkonferenz in Essen.
Mehr Infos zur Kampagne "Stark bleiben" finden Sie unter www.stark-bleiben.nrw.de.



...zurück