Landes­koordinierungs­stellefür Sucht­vorbeugungin NRW

Kontrast

WhatsOn - neue App zum Thema Medienkonsum

21.06.2016RN

WhatsOn – so heißt die kostenlose App, mit der Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren sich mit dem Thema Medienkonsum auseinandersetzen können. Sie steht kostenlos im Google Play Store zum Download bereit, kann im Browser und als Facebook-App angeklickt werden.

Mit WhatsOn greift die ginko Stiftung für Prävention ein Thema auf, das im aktuellen Drogen- und Suchtbericht einen Schwerpunkt bildet: den pathologischen Internetgebrauch und exzessives Computerspielen.

Los geht es mit einer Selbsteinschätzung – wie ist der eigene Umgang mit Medien? Ist alles „im grünen Bereich“, ohne Risiko in Bezug auf eine Suchtgefahr? Oder geht die Selbsteinschätzung doch schon in den roten Bereich, in dem bereits einiges außer Kontrolle geraten ist? Ob ihr Umgang mit Medien eher risikolos oder riskant ist und ob sie mit ihrer Selbsteinschätzung richtigliegen, erfahren die Jugendlichen, indem sie sich durch die App klicken.

Die gewählten Antworten geben am Ende Aufschluss darüber, ob sich einerseits die Selbsteinschätzung bestätigt und andererseits ob der Umgang mit Medien eher risikolos und entspannt verläuft oder ob die Grenze von Spaß und Unterhaltung schon längst überschritten ist.

Anhand der Antworten erfolgt die Einordnung in 9 „Typen“, die das Risikoverhalten charakterisieren. Kurze Erläuterungen regen die Teilnehmenden dazu an, über ihren Umgang mit Medien nachzudenken.

Die kostenlose App WhatsOn entstand im Rahmen einer Kooperation zwischen der ginko Stiftung für Prävention und der JugendSuchtBeratung in Hamm.

WhatsOn gibt es für (Android-)Smartphones, für den Browser und als Facebook-App.

 Logo Google Play Store     Logo Internet Globe     Logo Facebook


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf