Landes­fachstelle Präventionder Sucht­kooperation NRW

Kontrast Leichte Sprache

Prävention exzessiver Mediennutzung – Teil ganzheitlicher Gesundheitsförderung an Schulen in NRW

03.12.2021RN

"Was macht Dich stolz?", "Welche Mediennutzung ist für Dich unbedenklich?" und "Was nutzen Jugendliche exzessiv?" Mit diesen Fragestellungen beschäftigten sich die Koordinatorin des Landesprogramm Bildung und Gesundheit NRW, Marleen Opitz, sowie sechs Vertreter:innen der BuG-Schulen aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold, Düsseldorf und Münster. Die Teilnehmenden lernten im Rahmen der Multiplikator:innen-Schulung "What´s on? Einfach mal abschalten" praktische Methoden zur Bearbeitung exzessiver Mediennutzung mit Jugendlichen kennen.

Vom "Lan-Kabel-Salat" bis hin zum "Crater of Addiction" erprobten sie unterschiedliche Methoden der Suchtprävention im Umgang mit diesem Thema. Dabei war auch Raum für rege Diskussionen zur eigenen Haltung und Erfahrungen aus dem Schulalltag. Der Methodenkoffer ist Teil des Programms "What’s on? Einfach mal abschalten", einem Modul der Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte". Insgesamt 100 Koffer stehen den Präventionsfachkräften und Fachstellen für Suchtprävention in NRW zur Verfügung. Im Verleihsystem können weitergebildete Lehrkräfte bzw. Schulsozialarbeiter:innen vor Ort den Methodenkoffer an weiterführenden Schulen arbeiten. Zielgruppe sind jungen Menschen zwischen 10 und 16 Jahren.

Am Ende der dreistündigen Veranstaltung erhielten die Teilnehmenden für den Einsatz in ihrem jeweiligen Regierungsbezirk jeweils einen Methodenkoffer durch die ginko Stiftung für Prävention. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung und weiteren regionalen Verbreitung.

Mehr Informationen: www.whatson.nrw.de


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf