Landes­fachstelle Präventionder Sucht­kooperation NRW

Kontrast Leichte Sprache

Treffen der Länderkoordinatorinnen des FREUNDE-Programms

01.12.2023RN

Das FREUNDE-Programm widmet sich der Sucht- und Gewaltprävention im Elementarbereich. Etabliert ist es in Bayern, NRW, Saarland und Sachsen. Die ginko Stiftung für Prävention übernahm 2020 die Koordination von FREUNDE in NRW.
Zweimal im Jahr treffen sich die Koordinatorinnen der beteiligten Bundesländer mit der Programmleitung Heribert Holzinger abwechselnd in Präsenz und online. Dieses Mal fand der Austausch digital statt.

Themen waren u.a. der Austausch über aktuelles wie beispielsweise die Überlastung vieler Kitas durch Personalmangel und Krankenstand. Daneben stellte die Programmleitung die Überarbeitung von Struktur und Inhalten des Programms sowie die Aktualisierung der Materialien vor. Dieser Prozess soll bis 2025 abgeschlossen sein.

Das Programm besteht aus verschiedenen altersgerechten pädagogischen Vorhaben, die den Entwicklungsprozess von Kindern positiv beeinflussen. Ziel ist es, Suchterkrankungen und gewalttätigem Verhalten nachhaltig vorzubeugen. Die Stärkung der sozialen Kompetenzen wie Selbstwahrnehmung, Kommunikationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit in der Gruppe, Umgang mit Stress und Emotionen, Einfühlungsvermögen sowie kreatives und kritisches Denken steht ebenfalls im Zentrum.

Über Gefühle zu sprechen, sie wahrzunehmen und ihr Funktion zu erkennen, fällt vielen Menschen schwer – gerade bei den Gefühlen Wut und Angst. Sie zu spüren, zu benennen und zu regulieren statt sie zu unterdrücken, ist ein zentraler Aspekt des FREUNDE-Programms. Damit wird eine Basis gelegt, um Kinder bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben zu unterstützen.

Damit soll auch das pädagogische Fachpersonal entlastet werden, indem es z.B. aggressives Verhalten oder Überreizung schneller erkennt und adäquat darauf reagieren kann – bzw. es erst gar nicht so weit kommt.

In NRW gibt es knapp 30 aktive FREUNDE-Trainer:innen unter den Präventionsfachkräften. In ihren Kommunen und Kreisen schulen sie Erzieher:innen in dreitägigen Basisschulungen. Damit kann sich eine Kindertageseinrichtung als „FREUNDE-Kita“ zertifizieren lassen.

Die langjährige Erfahrung zeigt: Mit der Kombination von FREUNDE und Kita-MOVE können Fachkräfte für Suchtprävention in NRW ein umfassendes und nachhaltiges Angebot für den Elementarbereich in ihren jeweiligen Kreisen und Kommunen zur Verfügung stellen.

FREUNDE ist in der "Grünen Liste Prävention" als empfehlenswertes Programm aufgenommen.

 

Am Dienstag, 9. Januar 2024 findet in NRW das Vertiefungsseminar „Freude“ für ausgebildete Trainer:innen online statt. Weitere Vertiefungsseminare zu den Grundgefühlen Wut, Angst und Trauer folgen.


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf