Motivierende
Kurz­intervention

Kontrast

Schwerpunktthemen

Der Beratungsansatz von MOVE ist geeignet, jedes riskante Konsumverhalten zu thematisieren, gleichgültig ob es sich um legale oder illegale Drogen handelt oder gar um riskantes Verhalten generell. Umgekehrt eignen sich Gesprächsanlässe bei einem problematischen Umgang mit Cannabis oder beobachtete Verstöße gegen das Rauchverbot auf dem Schulgelände (exemplarisch) genauso, um  das Beratungskonzept von MOVE zu vermitteln. In der Regel erfolgt das MOVE-Training deshalb anhand unterschiedlicher Beratungsanlässe, die sich aus den Praxisfeldern der jeweiligen Teilnehmenden einer Fortbildung ergeben.

Wenn sich bestimmte Problemkonstellationen allerdings häufen, beispielsweise durch die Inkraftsetzung eines vollständigen Rauchverbotes in Schulen oder Jugendhilfeeinrichtungen, kann es sinnvoll sein, auf ein bestimmtes Thema zu fokussieren.


 

Schwerpunktthemen MOVE


In einem solchen Fall wird MOVE beispielsweise als "Tabak-MOVE" im Setting Jugendhilfe oder Schule angeboten. Die für das Training relevanten  Ausgangssituationen, die Bausteine "Hintergrundinformationen", "rechtliche Grundlagen" etc. werden dann speziell abgestimmt. Es liegen inzwischen entsprechend ausgearbeitete und angepasste Curricula vor.

Eine Besonderheit bildet der thematische Schwerpunkt "Erziehungsverhalten". Gemeinhin wendet sich MOVE direkt an die Kontaktpersonen von Kindern und Jugendlichen, das wären im Setting Familie die Eltern. Die Praxis zeigt jedoch, dass insbesondere die Eltern, die wenig Zutrauen in ihre Erziehungskompetenz haben und mit ihrer Erziehungsverantwortung überfordert sind, entsprechende Angebote nicht wahrnehmen. Der Beratungsansatz von MOVE wird über einen "Zwischenschritt" genutzt, um positiv auf das spätere Konsumverhalten der Kinder einzuwirken. Die Kontaktpersonen von Eltern (im Setting Kita z.B. die Einrichtungsleitung, in der Schule die Klassenlehrerin oder der Schulsozialarbeiter) werden geschult, Gesprächsanlässe zwischen Tür und Angel zu erkennen und zu nutzen, um Verhaltensänderungen (in der Erziehung) zu initiieren.


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf