Motivierende
Kurz­intervention

Kontrast

Netzwerkstatt

16 Teilenehmende absolvierten im März 2016 die Train next trainer-Ausbildung in der kath. AkademieWolfsburg- 16 Teilenehmende absolvierten im März 2016 die Train next trainer-Ausbildung in der kath. AkademieWolfsburg -

19. TNT-MOVE in Nordrhein-Westfalen

Bereits zum 19. Mal fand in der katholischen Akademie „Wolfsburg“ die MOVE-Trainer/innen-Ausbildung statt. Über drei Tage setzten sich die Teilnehmenden – überwiegend Prophylaxefachkräfte, aber auch Jugendschützer/innen und erstmalig eine Kollegin aus dem Sportbereich (Stadtsportbund) – mit den Inhalten von MOVE in der Arbeit mit Jugendlichen auseinander. Mit dem Trainer/innen-Manual übten sie – unter der Leitung von Angelika Fiedler und Hans-Jürgen Haak – in vielerlei Simulationen und Reflexionen den Umgang und Einsatz.

So gibt es seit März 2016  16 neue MOVE-Trainer/innen. Der größte Teil der Teilnehmenden kam aus den verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens, so beispielsweise aus Köln, aus dem Sauerland (Märkischer Kreis), ebenso Ostwestfalen mit Münster, Coesfeld und Bielefeld. Seit einigen Jahren stellt die ginko Stiftung für Prävention auch Plätze für „Externe“ zur Verfügung. So bereicherten diesmal zwei Kolleginnen aus Wien (Institut für Suchtprävention (isp)) und eine Kollegin aus Lörrach (Villa Schöpflin) das TNT-Seminar.

 

 


Überregionale Aktivitäten der ginko Stiftung für Prävention

Auch über die Grenzen von Nordrhein Westfalen hinaus ist die ginko Stiftung für Prävention aktiv und in verschiedene Netzwerke auf Bundesebene und auf europäischer Ebene eingebunden. Referentinnen und Referenten der unterschiedlichen Fachgebiete stehen für Fachtagungen und Fortbildungen zur Verfügung und unterstützen die Vernetzung der Fachkräfte deutschlandweit.
Entstanden ist die Netzwerkstatt der ginko Stiftung aufgrund vermehrter Nachfragen von Fachkräften und Koordinierungsstellen in den anderen Bundesländern, denen im Rahmen der Tätigkeit der Landeskoordinierungsstelle des Landes NRW nicht mehr entsprochen werden konnten.
Die Netzwerkstatt ist somit ebenso wie die regionale Arbeit in Mülheim, ein gesonderter Bereich der ginko Stiftung für Prävention.
Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Nachfragen zur Fortbildung MOVE. Bis heute haben mehr als 8000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Arbeitsfeldern an einer MOVE-Fortbildung teilgenommen.


13 neue MOVE-Trainer/-innen bei ihrer Ausbildung in München- 13 neue MOVE-Trainer/-innen bei ihrer Ausbildung in München -

3. TNT-MOVE für Bayern in München

Am 3. November 2014 startete zum dritten Mal das Fortbildungsseminar zum Erwerb der MOVE-Trainer-Lizenz. Dreizehn Präventionsfachkräfte aus ganz Bayern (z.B. aus Traunstein, Würzburg, Rosenheim, Augsburg, dem Allgäu) arbeiteten sich, angeleitet durch die beiden TNT-Trainer Angelika Fiedler und Ulrich Möller, durch das Seminar und die Begleitmaterialien. Die Teilnehmer/-innen äußerten, nun „ganz heiß“ darauf zu sein, ihrerseits MOVE anzubieten.

 Die neuen MOVE-Trainer/-innen bei einer Gesprächsübung


18 neue MOVE-Trainer/-innen im frühlingshaften Rottenburg am Neckar- 18 neue MOVE-Trainer/-innen im frühlingshaften Rottenburg am Neckar -

18 neue MOVE-Trainer/-innen in Baden-Württemberg

In Rottenburg am Neckar fand vom 5. bis 7. März 2014 das 6. TNT (train new trainer) MOVE für Baden-Württemberg statt. Angelika Fiedler und Hans-Jürgen Haak leiteten die dreitägige Fortbildung.

Veranstalter war wie in den Jahren zuvor die Suchtprophylaxe e.V. mit Sitz in Karlsruhe, dem auch die MOVE-Koordination in Baden-Würtemberg obliegt. Viele der neuen MOVE-Trainer/-innen ergänzen und erweitern schon bestehende MOVE-Trainings-Tandems in ihren Landkreisen und Kommunen.


TNT-MOVE-Seminar in Wien- TNT-MOVE-Seminar in Wien -

18 neue MOVE-Trainer/-innen in Wien

Vom 09. bis 11. September 2013 fand zum zweiten Mal im Auftrag des Instituts für Suchtprävention (ISP) der Sucht- und Drogenkoordination Wien ein TNT-MOVE-Seminar statt. Für das Training standen die Räume des „checkit!-Kompetenzzentrums für Freizeitdrogen“ zur Verfügung, wo sich alle Teilnehmenden gut aufgehoben und „mitten im Feld“ fühlten. Wien verfügt nun über mehr als zwanzig MOVE-Trainerinnen und Trainer, die ein breites Spektrum an Nachfragen nach Unterstützung bei der Ansprache von suchtmittelkonsumierenden Jugendlichen abdecken können.


Nachricht 1 bis 5 von 8

HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf