Landes­koordinierungs­stellefür Sucht­vorbeugungin NRW

Kontrast
© Igor Kolos/Fotolia- © Igor Kolos/Fotolia -

Freebase

Wenn Kokain mit organischen Lösungsmitteln (wie Äther oder Chloroform) aufgekocht wird, werden alle Verschmutzungen und Streckmittel herausgewaschen. Übrig bleibt der für den Rausch wirksame Kokainbestandteil, welcher Kokainbase bzw. in der Szene Freebase genannt wird. Dieser hochkonzentrierte Stoff wird mit der Wasserpfeife geraucht oder durch Erhitzen inhaliert.

Da es sich bei den Lösungsmitteln um hochexplosive Stoffe handelt, ist die Herstellung von Freebase sehr gefährlich und führt immer wieder zu Todesfällen.

Der Konsum von Freebase ist in Deutschland nur von geringer Bedeutung.


HABEN SIE FRAGEN ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns bei Fragen zu Beratung, Terminvereinbarung oder Vernetzung.
Öffnungszeiten: montags bis freitags 08:00 und 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf