Was ist MOVE



MOVE

18.04.2013: DW

MOVE ist eine dreitägige Fortbildung in „Motivierender Gesprächsführung“ und richtet sich an Kontaktpersonen von Menschen, die ein ungesund-ungünstiges Verhalten leben wie z.B. Sucht. Ziel ist die Förderung ihrer Änderungsbereitschaft sowie Begleitung und Stützung des Veränderungsprozesses.

MOVE vermittelt Grundhaltung, Basiswissen und Basisfertigkeiten der „Motivierenden Gesprächsführung“. MOVE bedient sich dabei weiterer Kommunikationstheorien und Gesprächsführungsansätze. Die Fortbildung wird flankiert von rechtlichem Faktenwissen, Aufweisen weiterführender Hilfen und nutzt als strukturgebenden roten Faden das Modell der Verhaltensänderung nach Prochaska, DiClemete u.a.


Leitlinie

17.04.2013: RN

Den schwierigen, nervenaufreibenden Spagat vieler Beraterinnen und Berater im psychosozialen Bereich zwischen der Entscheidung zur Fürsorge oder dem Zulassen von Autonomie bei Klienteninnen und Klienten entschärft die Haltung der Motivierenden Gesprächsführung, indem sie Fürsorge leistet durch Autonomieakzeptanz.


MOVE in Nordrhein-Westfalen

16.04.2013: RN

MOVE wird in Nordrhein-Westfalen gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. Wenn Sie mehr über MOVE wissen möchten und in NRW tätig sind, finden Sie weitere Informationen unter Terrmine NRW.


MOVE in Deutschland/Europa

15.04.2013: RN

Außerhalb von NRW bietet die MOVE-Netzwerkstatt in mehreren Bundesländern, der Schweiz, Österreich und Kroatien MOVE-Fortbildungen an. Wenn Sie mehr über MOVE wissen möchten und außerhalb von Nordrhein-Westfalen tätig sind, finden Sie weitere Informationen unter Netzwerkstatt.